Refernzen

Anbei finden Sie eine Auwahl meiner Referenzen. Somit können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, was ich als Webmaster beherrsche und bis jetzt entwickelt habe.

Fridericianum Schwerin
Ferienwohnung Elisa
Jeunessesmusicales MV
Klavierduo Haufe-Ahmels
Artist Coaching
Infomedia
Weltenbummler

www.fridericianum.de

Im Rahmen meines Projektkurses der 12. und 13. Klasse erneuerte ich die Website des Fridericianum. Dies ist die erste Onlinepräsenz, dich ich mit dem Content Management System Typo3 erstellt habe. Wir entschieden uns damals für Typo3 auf Grund von Vorteilen der Benutzerverwaltung, der im meinem Sinne recht einfachen Handhabung und der fast unendlichen Einsatzmöglichkeiten. Zurzeit bin ich Administrator dieser Seite. Das bedeutet ich bin Anlaufpunkt für alle Schüler, Lehrer und Eltern die Interesse an der Veröffentlichung von Informationen und Bildern auf der Schulwebsite haben. Neben der im Rahmen des Projektkurses geforderten Arbeit führe ich nachmittags auch Schulungen für Lehrer und Schüler durch. Durch diese Schulungen soll sichergestellt werden, dass die Website auch nach meinem Abitur stets aktualisiert wird.

Durch die Arbeit an diesem doch sehr großen Projekt habe ich gelernt, wie schwierig es doch ist Menschen für etwas Neues zu motivieren und von dem gewohnten Abstand zu nehmen. Mir persönlich hat das Projekt auch sehr viel Neues gelehrt. Zum einen habe ich mich mit dem Typo3 System beschäftigt. Dies war auch gleichzeitig für mich ein Grund auch andere CMS zu testen und zu nutzen. Außerdem ist durch die Schulungen und das Entwickeln von Anleitungen mein Selbstvertrauen sowie die Kompetenz zum freien präsentieren und ausdrücken gestiegen.

Im Großen und Ganzen würde ich sagen war es sehr von Vorteil diesen Projektkurs zu wählen bzw. diesen Projektkurs ins Leben zu rufen, da ich so viele meiner Fähigkeiten verbessern konnte und gleichzeitig auch etwas soziales für meine Schule getan habe.

www.ferienwohnung-elisa.com

Die Website für die Ferienwohnung Elisa und für die Ferienwohnung Luna ist die erste Seite, die ich für einen Kunden erstellt habe. Den Kunden, welcher in der Schweiz sitzt und diese Ferienwohnung in Italien betreibt habe ich über das Portal ferienjob.de kennen gelernt. Diese Seite sollte ein nicht zu aufwendiges Design (wie Flash) haben, aber trotzdem auf dem ersten Blick ein Eye-Catcher sein. Die Informationen sollen für den Benutzer schnell zu finden und ein umfangreiches Angebot an Anschauungsmaterial vorhanden sein. Diese Website ist fast ausschließlich in HTML programmiert worden, weil man hier nicht so sehr oft etwas ändern oder aktualisieren muss, sich also ein CMS nicht rentieren würde. Für Buchungen wurde hier OnBuSys verwendet. Das ist ein umfangreiches Administrationstool für Buchungen, welches natürlich auch einen Belegungskalender für die Website enthält.

Bei dieser Website kam es für mich das erste Mal darauf an Wirtschafts- und Kundenorientiert zu arbeiten. Dies war eine sehr neue Erfahrung für mich, die ich aber sehr geschätzt habe. So konnte ich auch einmal die Sichtweise eines nicht so Computerversierten kennen lernen. Das hat den Vorteil, dass man nun erst einmal sieht, dass für mich normale Problemstellungen für andere zum Problem werden können. Ich habe also gelernt, dass eine Website immer den schmalen Pfad zwischen vielen Informationen und einfacher Bedienung ausnutzen muss um ein großes Spektrum der Bevölkerung zu erreichen.

www.jeunessesmusicales-mv.de

Die Onlinepräsenz für Jeunesses Musicales LV Mecklenburg-Vorpommern ist eins meiner aktuellen Projekte. Der Landesverband besaß vorher schon eine Website, welche in HTML programmiert wurde. Diese Seite habe ich nun in Zusammenarbeit mit dem Konservatorium Schwerin erneuert und durch das Content Management System Typo3 ersetzt. Somit können die Inhalte ständig ohne Programmierkenntnisse erneuert und verändert werden. Ein weiterer Vorteil ist die problemlose Anpassung des Templates (Design, welches das Aussehen der Seite bestimmt). Ein weiteres Highlight auf der Seite ist die Repertoireliste, welche wir in einer MySQL Datenbank betreiben. Diese kann nun komfortabel durch ein PHP Script abgefragt und gefiltert werden.

Die neue Website besitzt nun im Gegensatz zur alten Onlinepräsenz ein übersichtliches Design in dem sich der Besucher problemlos zurechtfindet. Eine weitere Besonderheit, welche ich in diesem Projekt zum ersten Mal verwende ist die Mehrsprachigkeit von Typo3. Hier ist es möglich in einem Seitenbaum mehrere Sprachen zu verwenden. Der Vorteil hierbei ist, falls eine Englische Übersetzung noch nicht vorhanden ist wird automatisch die Deutsche Seite angezeigt.

Die Arbeit an diesem Projekt hat mir durch die gute Zusammenarbeit und die neuen Anforderungen sehr viel Spaß gemacht. Ich habe durch neue, komplexere Aufgabenstellungen mich mit neuen Bereichen der Programmierung vertraut gemacht und so meinen Wissenshorizont erweitern können.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Konservatorium ist auch mein nächstes Projekt entstanden. Vor kurzem habe ich damit begonnen eine Website für das Klavierduo Friederike Haufe und Volker Ahmels zu erstellen.

www.klavierduo-haufe-ahmels.de

Aus dem Projekt Verfemte Musik (www.jeunessesmusicales-mv.de) entstand in Zusammenarbeit mit Andreas Damken die offizielle Website des Klavierduos Friederike Haufe und Volker Ahmels. Auf dieser Website haben wir sowohl die Biographie, als auch das Repertoire eingebaut. Um einen Einblick in die Musik des Duos zu gewinnen sind sowohl Ausschnitte der aktuellen CD als Hörproben veröffentlich, als auch ein Medley als Hintergrundmusik um einen Überblick über das Repertoire zu erhalten. Bei dieser Seite kam es auf ein einfaches aber interessantes Design an, welches auch für unerfahrene PC-Nutzer einfach zu bedienen ist. Ich denke dies ist uns mit dem Flashmenü in der Horizontalen oben und dem einfach Textmenü in der Vertikale links, in dem die wichtigsten Seiten zu finden sind gut gelungen. Damit es keine Probleme mit nicht installiertem Flash gibt schaltet sich das horizontale Menü automatisch in JavaScript um.

Die Farben auf der Website wirken Edel, aber nicht abgehoben oder exotisch. Außerdem ist die Website zu sämtlichen relevanten Browsern kompatibel und die Inhalte schnell zu finden.
Als Nachfolgeprojekt hat sich artist-coaching.com entwickelt.

www.artist-coaching.com

Nach der erfolgreichen Website vom Klavierduo Haufe Ahmels entwickelte ich mit Andreas Damken und mit/für Frau Haufe die Website www.artist-coaching.com. Mit dieser Domain macht Frau Haufe auf IhrKünster Coaching aufmerksam. Wobei man sagen muss, das Coaching ist nciht nur für Künstler gut geeignet, sondern für jeden der Prüfungsangst, Lampenfieber oder andere Ängste hat. Aber es geht bei dem Programm nicht nur um Angstbeseitigung, sondern auch ein besseres Zeitmanagement. Rundum um ein Life-Coaching. Auf dieser Website ist Links-Oben ein starres HTML-Menü eingebaut und ein dynamisches JavaScript Menü im Zentrum der Seite. Auch diese Website ist mit Hilfe von Typo3 erstellt. Somit kann Frau Haufe auch ohne Programmierkenntnisse die Inhalte der Seiten ändern. Aber ich stehe auch jederzeit zur Verfügung um Änderungen an der Website vorzunehmen, sowohl direkt sichtbare als auch Veränderungen die die Performance oder Administration von Typo3 betreffen.

InfoMedia und Weltenbummler

In den Jahren 2006 und 2007 habe ich mit zwei unterschiedlichen Teams bei der StartUp Werkstatt, welche sich seit der zweiten Teilnahme „Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler nennt“, mitgemacht. In dem Zeitraum von Januar bis Mai muss man 9 Aufgaben lösen, die am Ende zusammen ein Unternehmenskonzept bilden. Eine dieser Aufgaben ist eine Unternehmenspräsenz fürs Internet zu erstellen. Weitere Informationen zu diesem Gründerspiel finden Sie auch unter Projekte.

Bei der ersten Teilnahme planten wir ein Hotel Namens Weltenbummler. Dies ist ein Jugendhotel. Entsprechend dem Geschäftskonzept „von Jugend für Jugend“ haben wir auch die Seite gestaltet. Im unteren Bereich ist eine einfach gehaltene Menüstruktur zu finden, welche einen freundlichen und lustigen Eindruck vermitteln soll und so die Jugendlichen animieren soll weiter auf der Website zu stöbern. Allerdings ist die Website auch nicht zu kitschig gehalten, so dass sich die Eltern, also die Geldgeber, auch wohl fühlen wenn Sie die Seite besuchen und nicht von Spielereien überrumpelt werden.

Im Jahre 2007, im Zuge der zweiten Teilnahme, entwickelten wir ein Geschäftskonzept für ein Computerfachgeschäft. Da dieses Computergeschäft einen seriösen Eindruck vermitteln, aber gleichzeitig unsere Einzigartigkeit zeigen soll, haben wir uns für einen auffälligen Blau-Rot Kontrast entschieden. Durch die Schriftart und den gesamten Seitenaufbau wollen wir einen seriösen, edlen Eindruck gewinnen. Neben der reinen HTML Page haben wir auch den Onlineshop „PhPepperShop“ eingebaut. So können wir auch ein großes Onlineangebot vorweisen und einen Großteil der Jugendlichen gewinnen. Diese kaufen meist lieber im Internet von zu Hause aus ein, als erst zu einem Laden zu fahren.